Die körperliche Bewegung während der Fastenwoche…

Das WANDERN!

Das Wandern ist vor allem eine Aktivität, um sich in Form zu halten.

Die notwendige Koordination der Bewegungen stimuliert die Geistestätigkeit, die Sinneswahrnehmungen und Energiekreisläufe des Körpers. Wandern begünstigt die dreidimensionale Wahrnehmung unseres physischen, mentalen und psychischen Körpers.

Das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt, Knochen und Gelenke werden instand gehalten, das Herz wird belebt. Wandern hat eine blutdrucksenkende Wirkung, hilft bei der Normalisierung des Zuckerspiegels und reinigt die Atemwege. Die Haltung wird verbessert, und die Muskeln werden gefestigt. (Dr. Jean-Claude Rodet – « La bible du marcheur »)

Wandern baut Stress ab und wirkt sich günstig auf den Ausdruck der Gefühle aus. Wandern ist eine Form von Meditation, in der Aktion und Kontemplation vereinigt werden. Es hilft, wieder klare Gedanken zu fassen, hat eine beruhigende Wirkung und verstärkt unser Gefühl zu existieren…

Fastenwandern bedeutet weder Selbstquälerei noch sportliche Leistung.

Fastenwandern ist vielmehr ein Zurückfinden zu sich selbst und zur herrlichen Ordnung der Natur.

Während der Krankheit, der Trauer, der Freude, der Aktivität und der schöpferischen Leistung haben wir oft kein Bedürfnis zu essen. Das alleine ist eigentlich schon ein natürliches Fasten. Außerdem gab es für Menschen aller Klimazonen Zeiten des Nahrungsmangels, bei uns z. B. im Winter.

Im Fastenwandern vereinigen wir: Verzicht auf feste Nahrung, Bewegung, den Kontakt zur Natur, Sonne auf unserer Haut, frische Luft, gesunden Schlaf und das Erlebnis, Teil einer Gruppe zu sein.

Unser Körper lernt wieder, natürlich zu reagieren.

 

Stellen Sie sich vor …

  • dass Sie wieder lebensfroh und voller Hoffnung sind, mit Schwung durchs Leben gehen und neue Perspektiven gewinnen
  • wie schön es ist, am Ende einer Fasten-Wander-Woche wieder einen Sinn in Ihrem Leben sehen zu können

In unseren Fastenkursen wandern wir in einem angenehmen Rhythmus, bei dem wir noch Zeit haben, die Schönheit der Landschaft zu bewundern. Wir wandern täglich ca. 10 km auf flachem Gelände, im Wald von Brocéliande sowie einen Tag auf dem Zöllnerpfad am Meer.

 

Haben Sie Wanderschuhe? – Dann sind Sie startbereit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Important
Ce site utilise des cookies qui peuvent contenir des informations de suivi sur les visiteurs. En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies.